Schwarz-Weiß-Gebäck

Butterplätzchen sind ein echter Weihnachts-Klassiker, der auf keinem Plätzchen-Teller fehlen darf. Wir haben sie für euch zu tollen Schwarz-Weiß-Plätzchen aufgepeppt. Die Mengenangaben reichen für ca. 30 Stück – und ihr habt im Nu Weihnachtskekse, die richtig was hermachen.

Backen

30 Minuten

Die Zutaten

200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
Abrieb von einer Bio-Orange
350 g Dinkelmehl Type 630 + etwas zum Ausrollen
1 Prise Salz
1 EL Kakao (20 g)

1

Die Butter mit dem Puderzucker, Vanillezucker und Orangenabrieb in eine große Schüssel geben und mit den Rührbesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Mehl und Salz zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einer homogenen, glatten Masse verkneten.

2

Den Teig teilen. Eine Hälfte mit dem Kakaopulver verkneten. Die dunkle und die helle Teighälfte jeweils zu Kugeln formen und beide für mindestens 2 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Nutzt doch die Zeit und packt eure Geschenke ein.

3

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Teige nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,5 cm dick ausrollen. Mit einer kreisförmigen Plätzchenform oder einem Glas aus beiden Teigen Kreise ausstechen. Dann mittig aus jedem Kreis ein Herz, einen Stern oder einen Tannenbaum ausstechen.

4

Die Kreise vorsichtig und mit etwas Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen. Die dunklen Herzen, Sterne und Tannenbäume in die Aussparung der hellen Plätzchenkreise und die hellen Motive in die dunklen Kreise setzen.

5

Die Plätzchen 10-12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Bevor sie in die Plätzchendose kommen, vollständig auskühlen lassen, damit sie nicht auseinanderbrechen.

Fertig

Artikel

Adventskalender-Ideen

Lesen
icon

Rezept

Haselnuss-Zimtschnecken mit Feigen

Ausprobieren
icon