Rotkohlsalat mit Gorgonzola und Schinken

Unser winterlicher Vorspeisensalat bringt nicht nur an Weihnachten Freude auf den Teller. Apfel und Orange verleihen dem knackigen Kohl eine frische Säure. Wer Gorgonzola nicht so gerne mag, kann alternativ auch Feta verwenden. Für eine vegetarische Variante einfach den Schinken weglassen. Das Rezept reicht für 4 Portionen.

Mittags / Abends

25 Minuten

Die Zutaten

500 g Rotkohl
1 TL Salz
60 g Feldsalat
80 g gehackte Haselnüsse
1 säuerlicher Apfel
1 TL Bratöl
1 rote Zwiebel
100 g Gorgonzola
4 EL Leinöl
2 EL Honig
Saft von einer Orange
3 Prisen gemahlener schwarzer Pfeffer
12 Scheiben Rohschinken (ca. 140 g)

1

Die äußeren Blätter vom Rotkohl abtrennen. Den Kohl halbieren, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Dann mit Salz in eine Schüssel geben und mit den Händen (am besten Handschuhe tragen) gründlich verkneten. Feldsalat waschen, putzen und abtropfen lassen.

2

Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten bis sie zu duften beginnen, herausnehmen und auskühlen lassen und grob hacken. Apfel waschen, halbieren, entkernen und in Stifte schneiden. Zwiebel schälen, halbieren, und in feine Ringe schneiden.

3

Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin unter gelegentlichem Wenden 5 Minuten braun rösten. Gorgonzola in etwa 1 cm große Stücke schneiden oder bröseln.

4

Leinöl, Honig, Orangensaft und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und mit dem Rotkohl vermengen.

5

Den Feldsalat auf vier Teller verteilen, darüber den marinierten Rotkohlsalat, die Zwiebelringe, Apfelstifte und Gorgonzolastücke geben. Den Schinken zu Rosen aufdrehen und darüber verteilen. Mit gerösteten Nüssen bestreuen und genießen.

Fertig

Rezept

Rosmarinkartoffeln mit Quark und Leinöl

Ausprobieren
icon

Rezept

Sauerkraut-Kartoffel-Eintopf mit Würstchen

Ausprobieren
icon