Polenta mit Ofengemüse

Polenta ist Grieß aus vermahlenem Mais und ist somit natürlicherweise glutenfrei. Außerdem enthält Maisgrieß Kalium, Magnesium und Kieselsäure. Dank des milden Geschmacks lässt sich Polenta sowohl süß als auch herzhaft zubereiten. Das Rezept reicht für 4 Portionen.

Mittags / Abends

ca. 40 Minuten

Die Zutaten

250 g Rosenkohl
250 g Hokkaido-Kürbis
500 g Rote Bete
1 rote Zwiebel
4 EL Olivenöl
50 g Parmesan
8 Stängel Petersilie
750 ml Vollmilch
1 TL Salz
3 Prisen Muskat
150 g Polenta
40 g Butter

1

Den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Rosenkohl putzen und halbieren, Kürbis waschen, halbieren, entkernen und 1 cm große Würfel schneiden. Rote Bete waschen, schälen und ebenfalls klein würfeln. Zwiebel schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden.

2

Das Gemüse separat in Schalen füllen und mit je 1 EL Olivenöl gründlich mischen. Kürbis, Zwiebel und Rote Bete auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im Ofen (Mitte) 10 Minuten backen.

3

Inzwischen den Parmesan fein reiben. Petersilie waschen trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Das Ofengemüse wenden, dann Rosenkohl dazugeben und für weitere 15 Minuten backen.

4

Währenddessen Milch mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss erhitzen. Polenta einrühren und bei kleiner Hitze zehn Minuten unter gelegentlichem Rühren weich köcheln. Die Herdplatte ausstellen und Butter sowie Parmesan kräftig unterrühren bis die Polenta glatt cremig ist.

5

Das Ofengemüse leicht salzen. Polenta auf Tellern anrichten, das Ofengemüse darauf verteilen und mit Petersilie bestreut servieren. Nach Belieben noch etwas Parmesan darüber reiben.

Fertig

Tipp

Was ist eigentlich Vollkorn?

entdecken
icon

Rezept

Dinkel-Chia-Brötchen

Ausprobieren
icon