Haselnuss-Zimtschnecken mit Feigen

Draußen ist es kalt und ungemütlich, drinnen duftet es nach frischen Zimtschnecken: Wir haben den Klassiker mit Haselnüssen und Feigen verfeinert. Denn das spart Zucker und schmeckt lecker. Wichtig ist, dass ihr genug Gehzeit einplant – am besten über Nacht im Kühlschrank. Und, dass ihr den Teig gut verknetet, weil das die ca. 10 Zimtschnecken schön fluffig macht.

Backen

40 Minuten + 12 Stunden Gehzeit

Die Zutaten

2 Eier
½ Würfel frische Hefe
140 ml frische Vollmilch + 1 EL für den Guss
425 g Dinkelmehl Type 630 + etwas für die Arbeitsfläche
40 g Agavendicksaft
160 g weiche Butter + etwas für die Springform
1 ½ TL Meersalz
120 g Haselnüsse
200 g Softfeigen
2 gestrichene TL Zimt

1

Am Vorabend: Ein Ei trennen, das Eigelb bis zum nächsten Tag abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Dann Mehl, Zucker, 60 g Butter, Salz, das Eiweiß und das zweite Ei dazugeben.

2

Auch am Vorabend: Die Masse mit den Quirlen des Handrührgeräts 10 Minuten zu einem homogenen, glänzenden Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen und ebenfalls für ca.12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3

Am nächsten Tag: Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze und unter Wenden 8 Minuten anrösten. Dann aus der Pfanne nehmen und mit einem scharfen Messer oder der Küchenmaschine zerkleinern. 20 g der Nüsse beiseitestellen. Feigen, 100 g Butter und Zimt zu den restlichen Nüssen geben und fein pürieren.

4

Jetzt die Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz zu einem 50×50 cm großen Rechteck ausrollen. Vollständig mit der Haselnuss-Feigenmasse bestreichen und längs in 10 etwa 5 cm breite Streifen schneiden.

5

Teigstreifen von unten eng aufrollen. Die Rollen mit dem Teigende nach unten und etwas Abstand in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) setzen. Die Form mit einem Küchentuch abdecken und bei Raumtemperatur 1 Stunde gehen lassen.

6

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Eigelb aus dem Kühlschrank mit 1 EL Milch verquirlen. Die Teigrollen mit der Hälfte der Masse bestreichen und mit den beiseite gestellten Nüssen bestreuen. Im Backofen auf mittlerer Einschubhöhe 20-25 Minuten goldbraun backen und noch heiß mit der restlichen Eigelb-Milch bestreichen.

Fertig

Tipp

So stärkt ihr euer Immunsystem

entdecken
icon

Rezept

Dinkel-Mini-Pancakes

ausprobieren
icon