Deftige Spinatpfannkuchen mit Speck

Pfannkuchen mal anders: Spinat verleiht dem beliebten Klassiker einen frühlingshaften Anstrich. Wir haben sie deftig gefüllt mit Speck und Pilzen. Übriggebliebene Pfannkuchen könnt ihr zwischen Backpapier einfrieren oder in Streifen schneiden und eine schnelle Pfannkuchensuppe kochen. Das Rezept reicht für 8 Stück.

Mittags / Abends

55 Minuten

Die Zutaten

150 g frischer Spinat
200 g Milch
2 Eier (L)
¼ TL Salz
150 g Dinkelmehl Type 630
500 g braune Champignons
2 rote Zwiebeln
80 g Bacon-Streifen
5 TL Butter
100 g Schmand
Pfeffer

1

Spinat waschen, trocken schütteln und mit Milch fein pürieren. Eier, Salz und Mehl mit der Spinatmasse verrühren und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Diesen 30 Minuten ruhen lassen.     

2

Inzwischen den Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Champignons putzen und vierteln. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. 

3

Bacon-Streifen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech mit etwas Abstand verteilen. Das Blech für 10 Minuten in den Ofen (Mitte) geben und den Bacon kross braten, dann auf ein Küchenpapier legen.

4

Eine große Pfanne vorheizen, die Pilze ohne Fett hinein geben und 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze rösten bis das Wasser austritt und verdampft. 1 TL Butter dazugeben und Zwiebeln darin 3 Minuten mitbraten. 

5

Eine zweite Pfanne auf mittlerer Stufe vorheizen. ½ TL Butter darin schmelzen, eine kleine Kelle Teig in die Pfanne geben und verteilen. 3 Minuten backen, dann einmal wenden und weitere 3 Minuten backen. Die übrigen Pfannkuchen auf gleiche Weise braten. 

6

Pfannkuchen mit je 1 gehäuften Teelöffel Schmand bestreichen, mit einem Teil Pilzmischung belegen, etwas Bacon dazugeben, leicht pfeffern, zuklappen und servieren. 

Fertig