Burritos mit Hackfleisch und Quinoa Burritos-mit-Hackfleisch-Quinoa

Burritos mit Hackfleisch und Quinoa

Burritos lassen sich vielfältig füllen, schmecken warm und kalt und lassen sich prima mitnehmen. Tipp: Die Tortillas portionsweise erwärmen und zubereiten. Erkalten diese, lassen sie sich schlechter rollen. Das Rezept ist für 6 Burritos.

Mittags / Abends

35 Minuten

Die Zutaten

100 g Quinoa weiß
200 ml Wasser
½ TL Salz
12 Stängel Koriander
6-12 große Salatblätter (z.B. Lollo Bianco)
1 Frühlingszwiebel
2 EL Olivenöl
400 g Rinderhackfleisch
250 ml Salsa Sauce
6 Weizentortillas (ca. 20 cm Ø)

1

Quinoa in einem Sieb heiß durchspülen, mit 200 ml Wasser und Salz in einen Topf geben. Kurz aufkochen lassen und 15 Minuten bei kleiner Hitze weiterköcheln. Danach Herd ausstellen und ausquellen lassen.

2

Währenddessen Koriander waschen, trockenen, Blättchen abzupfen und grob hacken. Salatblätter waschen und trockenen. Frühlingswiebel waschen und den oberen grünen Teil schräg in feine Ringe schneiden, das untere weiße Ende fein würfeln.

3

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hackfleisch mit Frühlingszwiebel-Würfeln 8 bis 10 Minuten scharf anbraten bis es durchgegart und die Flüssigkeit verdampft ist. Pfanne von der Platte nehmen und Salsa Sauce untermischen.

4

Tortillas einzeln in einer zweiten Pfanne auf mittlerer Stufe erwärmen – von jeder Seite ca. 30 Sekunden.

5

Tortilla aus der Pfanne nehmen, 1 bis 2 Salatblätter auf das untere Drittel legen, darauf etwas Quinoa verteilen, Hackfleisch-Salsa-Mischung darüber geben und mit Frühlingszwiebel-Ringen sowie Koriander bestreuen. Unten, links und rechts ca. 3 cm Platz zum Rand lassen.

6

Zum Rollen das untere Burrito-Ende über die Füllung schieben, die Seiten rechts und links zur Mitte einklappen und nun den Burrito von unten eng aufrollen. Burritos nach Belieben in Papier einwickeln, schräg halbieren und servieren.

Fertig

Rezept

Mini-Rhabarber-Käsekuchen

Ausprobieren
icon

Tipp

Für zwischendurch: 5 gesunde Snacks, die satt machen

Entdecken
icon